Die Kläpperle-Buebe sind die erste und bislang einzige Zunftgruppe, die eine Holzmaske trägt. Die Maske ist ein freundliches Bubengesicht.

Die Kläpperle-Buebe sind 1984 entstanden und bilden entfernte Nachfolger der Rätscherbuben aus den frühen Zunftjahren. Die Kläpperle-Buebe tragen ihre Holzkläpperle, ein Finger-Rhythmusinstrument, das es mit Geschick und viel Übung im Gleichklang zu bedienen gilt. Sie führen bei den Gauklertagen ihren Stammtanz, den Kläpperletanz auf.